Grüne Energie für Hardegsen

Wir – die 166 Mitglieder der BürgerEnergie Hardegsen eG – möchten mit unserer Genossenschaft einen gemeinschaftlichen Beitrag zur lokalen Energiewende leisten. Mit diesem Ziel betreiben und planen wir Projekte, mit deren Hilfe wir den Anteil von Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien in Hardegsen erhöhen und den Klimaschutz fördern wollen. 

Seit wir im Gründungsjahr 2011 mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Grundschule an den Start gegangen sind, haben wir uns kontinuierlich weiterentwickelt.  Mit unseren Photovoltaik-Anlagen in der Stadt Hardegsen haben wir im Jahr 2020 knapp 200 MWh erneuerbaren Strom erzeugt - das entspricht dem Verbrauch von etwa 50 Vier-Personen-Haushalten. 


 

Mit unserer Arbeit tun wir nicht nur etwas für den Klimaschutz vor Ort: Als Genossenschaft möchten wir interessierten Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen, auch selbst finanziell von der Energiewende zu profitieren. Seit 2011 haben wir unseren Mitgliedern eine durchschnittliche jährliche Rendite von etwa 2,9 Prozent auf ihre Anteile ausgezahlt. Ein Anteil kostet 100 Euro, sodass man sich auch mit kleineren Summen an unserer Genossenschaft beteiligen kann.  Das ist einer der wesentlichen Gründe dafür, dass unsere Genossenschaft stetig wächst und wir in den vergangenen Jahren neue Mitglieder hinzugewinnen konnten.



Eure Ansprechpartner

Mit Euren Fragen, Anregungen und Vorschlägen könnt Ihr Euch jederzeit an die Mitglieder unseres Vorstands wenden: Karin Hagedorn, Michael Busch und Daniel Schmidt. 



Die Überwachung unseres Vorstands und die Prüfung unserer Jahresabschlüsse übernimmt der Aufsichtsrat. Mitglieder des Aufsichtsrats sind Dieter Sjuts (Vorsitzender), Nils Keuneke (stellv. Vorsitzender), Thorsten May, Rolf Temme und Caroline Werner..



BürgerEnergie Hardegsen eG
regional. regenerativ. genossenschaftlich.